Affinitätsdiagramm

Das Affinitätsdiagramm kann Ideen, Probleme oder Lösungen in zueinander in Verbindung stehenden Gruppen organisieren. Es dient zur Strukturierung und Filterung des Research. Das Affinitätsdiagramm wurde in den 1960er Jahren von Jiro Kawakita neben der ähnlichen KJ-Methode entwickelt. Abstrakt gesehen ist es auf viele Sachverhalte übertragbar. So kann es in verschiedenen Designphasen zur Anwendung kommen. Das Grundprinzip […]

Bodystorming

Es wird eine Situation in der Form eines Rollenspieles mit einfachen Prototypen nachgespielt, um schnell Ideen und Lösungen zu generieren oder um einen Kontext bzw. einen Vorgang zu evaluieren. Bei Vorgängen die durch den Körper oder soziale Interaktion beeinflusst werden, bietet sich das Bodystorming an, um ein Gefühl für die Situation, in der sich der […]

Boundary Shifting

Die Grenzen des Problems werden verschoben bzw. erweitert, um neue Lösungsansätze zu finden bzw. in die bestehende Lösung zu integrieren. Das Boundary Shifting wurde von Jones in seinem Buch »Design Methods« in den 70er-Jahren vorgestellt. Die Boundary Shifting Methode kann von allen Designdisziplinen gleichermaßen genutzt werden. Als erstes sollten die allgemeinen Kriterien ermittelt werden, die ein Produkt […]

Brainstorming

Innerhalb kürzester Zeit werden eine Vielzahl an Ideen generiert und gesammelt, um danach mit anderen Methoden gefiltert und weiterverarbeitet zu werden. Das Brainstorming gibt es bereits seit den 1930er Jahren und mittlerweile in vielen alternativen Abwandlungen. Es ist wohl die prominenteste und bekannteste Methode. Zum ersten Mal zum Einsatz kam sie in der Werbebranche, sie […]

Businessorigami

Diese Methode hilft dabei, (Business-)Prozesse zu verstehen und zu verbessern. Außerdem wird in der Diskussion ein einheitlicher Konsens und ein Verständnis für den Prozess erzeugt. Beim Businessorigami werden Prozesse mithilfe von physischen Papiermodellen dargestellt und gemeinsam im Team erarbeitet. Bella Martin überträgt das Businessorigami nur auf Mehrkanalsysteme, durch eine größere Abstraktion der Methode kann man […]

Cardsorting

Beim Cardsorting werden Information strukturiert, indem sie von einer vorher festgelegten Gruppe in bestimmte Rubriken sortiert werden. Das Cardsorting hilft, allgemein gesagt, beim Sortieren von Inhalten. Dabei wird eine Flut von Informationen in Rubriken bzw. Kategorien geordnet und so strukturiert. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Einordnung erfolgen kann. Zum einen kann die Einordnung […]

Click Dummy

Dies ist eine Form des Prototypen, der keine eigentlichen Funktionsabläufe enthält, die Funktionsweise aber imitiert. Bei dieser Methode geht es um die Darstellung einer Funktionsweise eines (meist digitalen) Interaktionsvorganges. Der »Clickdummy« wird benutzt, um erste Usability-Tests durchzuführen. Diese können bereits am Endnutzer erfolgen, aber auch schon im Entwicklerteam durchgeführt werden, um einen einheitlichen Konsens über […]

Collaborative Sketching

Hierbei werden im Team durch eine Skizze neue Ideen entwickelt. Wichtig dabei ist, dass zusammen skizziert wird und man sich so gegenseitig inspiriert. Durch das gemeinsame Skizzieren wird das kreative Auseinandersetzen mit einem Problem gefördert. Ähnlichkeiten zum »Brainstorming« sind erkennbar. Dadurch, dass so verschiedene Ideen entstehen bzw. auch Ideen von anderen Teilnehmern dieser Methode weiterentwickelt […]

Collage

Bei der Collagentechnik werden Probanden aufgefordert ihre Meinung bzw. Erfahrungen mit bestimmten Kontexten und Situationen in Form einer Collage auszudrücken. Bei Userinterviews oder Befragungen kann es vorkommen, dass einige Probanden nicht frei über ihre Gefühle und Meinungen reden können. Hier dient die Collage als Werkzeug und Diskussionsauflockerungsmittel. Den Probanden wird ein Collagekit zur Verfügung gestellt […]

Conceptmapping

Diese Methode dient dazu, Zusammenhänge und Strukturierungen innerhalb eines Wissensgebietes zu festigen und für die spätere Weiterverabreitung zu visualisieren. Das Conceptmapping kann als sinnstiftendes Werkzeug gesehen werden, welches Ideen, Objekte und Ereignisse miteinander verbindet. Die Konzeptkartierung besteht aus einzelnen Konzept- bzw. Hauptpunkten, die in Beziehung zueinander stehen. Ausgehend von diesen Hauptpunkten, werden Unterpunkte und Unter-Unterpunkte […]