Axis Mapping

Diese Methode bedient sich einem Achsendiagramm, an dem bestimmte Parameter eingetragen werden, um dann Elemente in dieses Diagramm einzuordnen, um deren Relationen und Eigenschaften zu visualisieren.

Beim »Axis Mapping« wird ein Achsendiagramm mit x- und y-Achse angelegt, jede Achse erhält einen Parameter. Nun können Begriffe in dieser Karte eingeordnet werden – je nach den Kriterien der Parameter wird ihre Position auf einer Fläche bestimmt. Das »Achsenmapping« ist eine Spezialform der Kartierung im Allgemeinen. Es gibt auch Diagramme mit mehr als zwei Achsen, wobei durch eine Vielzahl von Achsen natürlich auch die Übersichtlichkeit leidet. Empfehlenswert beim Anlegen des Diagramms ist eine flexible Einordnung, die sich durch die Kommunikation im Team ergibt. Hierfür können die jeweiligen, in das Diagramm einzuordnenden Elemente auf Kärtchen notiert werden, die dann in der Diskussion auf der Fläche verteilt werden und auch nach Bedarf wieder verschoben werden können. Das finale Achsendiagramm kann dann durch ein Foto festgehalten werden und so auch digital jedem Teammitglied zur Verfügung gestellt werden.

Einsatzmöglichkeiten

Das Axis Mapping eignet sich besonders bei Sammlungen, die zu komplex geworden sind, um sie mit einmal zu überschauen und deren Kriterien sich auf wenige Parameter beschränken lassen. Weiterhin können auch Ideen auf den Kärtchen notiert werden und so im Hinblick auf bestimmte Parameter sehr leicht gegeneinander abgewogen werden. Außerdem können Relationen und Ähnlichkeiten unter den Elementen sehr leicht ausgemacht werden.

Fehlerquellen

Problematisch wird es, wenn die einzuordnenden Elemente keinen exakten Wert haben, bzw. von der subjektiven Wahrnehmung abhängig sind. Hier kann im Team über deren Werte diskutiert werden. Die Einordnung kann allerdings in das Axis Mapping nur subjektiv erfolgen. Nicht empfehlenswert ist die Verwendung dieser Methode bei relativ wenigen Elementen bzw., wenn die Relationen untereinander klar sind. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass die beiden Parameter, die den Achsen zugeordnet wurden, für den jeweiligen Kontext passend ausgewählt wurden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.