Evaluierendes Research

Die allgemeine Bezeichnung für das Testen von Prototypen, Produkten oder Schnittstellen durch potentielle Benutzer.

Diese Methode ist schon sehr alt und geht zurück auf die sogenannten Nutzertests. Um jedoch Missverständnisse zu vermeiden, spricht man eher von Produkttests, da nicht die Nutzer getestet werden, sondern die Produkte. Während jedoch früher der Fokus nur auf den Leistungswerten lag, wie zum Beispiel Präzision, Effizenz und Schnelligkeit der Aufgabenlösung, geht es heute auch um ästhetische und emotionale Reaktionen und Sichtweisen der Nutzer auf das Produkt, bzw. den Umgang mit dem Produkt. Für diese Messung können auch andere Methoden innerhalb dieser Methode angewendet werden.

Der evaluierende Research ist im Idealfall iterativ, denn basierend auf den Daten der Nutzer, steht der Designer im Wechsel zwischen Prototyp- und Konzeptentwicklung, um die Details des Designs zu verbessern. Dabei kann und sollte die Evaluation schon sehr früh im Designprozess beginnen und nicht erst kurz vor der Markteinführung , wenn Änderungen am Design kompliziert und teuer sind.

Durch die neuen technologischen Möglichkeiten, besonders die Vernetzung durch das Internet, ergeben sich für diese Methode ebenfalls effizientere und ressourcensparendere Möglichkeiten. So können in einigen Fällen auch Onlinetests (zum Beispiel durch Crowdsourcing) durchgeführt werden.

Einsatzmöglichkeiten

Das evaluierende Research sollte bei allen Designprojekten durchgeführt werden, in denen Nutzer involviert sind. Die Ausprägung der Evaluation ist jedoch abhängig vom Budget, das für das Projekt bereit steht. Es kann, wie bereits erwähnt, schon sehr früh im Prozess eingesetzt werden, um Daten für die Konzepterstellung, bzw. Prototypentwicklung zu gewinnen oder aber auch am Ende, wenn eine Evaluation durch andere Methoden bereits stattgefunden hat und nur noch verifiziert werden muss.

Fehlerquellen

Da das evaluierende Research keine Vorgaben macht, wie man zum Ergebnis kommen soll, sondern nur sagt, dass man eine Evaluation durchführen sollte und die Durchführung durch andere Methoden konkretisiert wird, gibt es keine Fehlerquellen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.