Businessorigami

Diese Methode hilft dabei, (Business-)Prozesse zu verstehen und zu verbessern. Außerdem wird in der Diskussion ein einheitlicher Konsens und ein Verständnis für den Prozess erzeugt.

Beim Businessorigami werden Prozesse mithilfe von physischen Papiermodellen dargestellt und gemeinsam im Team erarbeitet. Bella Martin überträgt das Businessorigami nur auf Mehrkanalsysteme, durch eine größere Abstraktion der Methode kann man jedoch auch andere Abläufe visualisieren und im zweiten Schritt verbessern.

Bei dieser Methode werden Repräsentanten für Akteure, Artefakte, Umgebungen und Technologien aus Papier gebastelt und diese auf einem Whiteboard positioniert. Die Interaktionen zwischen diesen Papiermodellen werden durch Marker auf dem Whiteboard in Form von Pfeilen dargestellt. Beschriftungen an den Pfeilen geben Auskunft über die Form und /oder Merkmale der Interaktionen. So wird anfangs in einer Gruppe ein bestehendes Modell aufgebaut und danach können durch die Papiermodelle und das Whiteboard sehr leicht Änderungen an dem System vorgenommen und in der Gruppe diskutiert werden. Die Gruppenstärke sollte ca. vier bis sechs Teilnehmer umfassen und die Teilnehmer sollten aus unterschiedlichen Fachrichtungen kommen, um eine umfassendere Kompetenz beim Modellieren des Systems zu gewährleisten.

Einsatzmöglichkeiten

Die Methode kann natürlich bei der Optimierung und Modellierung von Businessprozessen dienen, jedoch kann man die Methode auch auf andere optimierungsbedürftige Prozesse übertragen, die auf Interaktion basieren. Durch den physischen Aufbau ist die Veränderung der Strukturen sehr leicht und einladend für die jeweiligen Teilnehmer.

Fehlerquellen

Die Modellierung des Systems muss auf einer guten Research-Vorarbeit basieren, ansonsten kommt es zu Fehlern bei der Modellierung des Systems und damit auch zu falschen Annahmen hinsichtlich der Optimierungslösung. Ein weiterer Kritikpunkt wäre der Fokus auf zu ausgearbeitete Papiermodelle, die zum einen unnötige Zeit kosten und zum anderen eventuell vom eigentlichen System ablenken könnten.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.